Wie lange hält eine LED?

Lebensdauer LED

Immer wieder kommt die Frage auf wie lange die LED einer Kopflampe eigentlich hält. Damit ist hier die Haltbarkeit der Lampe bzw. des Leuchtmittels selbst gemeint.

 

Die Leuchtkraft/Haltbarkeit einer LED

Die Haltbarkeit von LEDs wird in der Regel im Format LXX / Stunden angegeben. XX steht hier für eine zweistellige Zahl wie zum Beispiel 60, 70 oder 80. Eine LED verliert mit zunehmendem Alter an Leuchtkraft, was wir an dieser Angabe erkennen können. Damit das Ganze etwas klarer wird betrachten wir nun die nachfolgende Grafik, welche die Leuchtkraftabnahme bei einer LED anzeigt (L70 / 50.000 Stunden).

Info: ein Jahr hat übrigens 8760 Stunden.

Haltbarkeit einer LEDHaltbarkeit einer LED. Beispiel mit L70/50.000 Stunden

Nach 50.000 Stunden hat die LED noch eine Leuchtkraft von 70 % der ursprünglichen Helligkeit. Sie ist dann jedoch nicht kaputt und kann problemlos weiter genutzt werden.

Externe Faktoren

Wie bei allen elektronischen Geräten und Bauteilen hat die Umwelt, beziehungsweise Einflüsse von außen, einen Einfluss auf die Lebensdauer\Haltbarkeit der LED.

LED UmwelteinflüsseExterne Faktoren welche die Haltbarkeit einer LED beeinflussen

Temperatur

LEDs leiten ihre Wärme, wie auch viele andere elektronische Bauteile, ab. Befindet sich die LED an einem kühlen Ort, so ist das ein Vorteil und erhöht die Lebensdauer.

Feuchtigkeit

Es ist nicht gut wenn eine LED nass wird. Dies gilt jedoch generell für alle elektronischen Geräte und Bauteile. Wer die LED in feuchter Umgebung einsetzen will, der sollte darauf achten, dass sie in einem wasserdichten/wasserfesten Gehäuse verbaut ist.


Strom

Je weniger Strom einer LED zugeführt wird bzw. zugeführt werden muss, desto geringer ist die Wärmeentwicklung. Wie wir bereits wissen hat die Wärme einen Einfluss auf die Lebensdauer der LED.


Strahlung und Licht

Die meisten LEDs sind in Gehäusen verbaut, welche über einen Reflektor verfügen. Bei Kopflampen ist das eigendlich immer der Fall. Das Licht welches von der LED ausgeht sorgt dafür, dass der verbaute Reflektor schneller altert. Dies ist ein Fakt. Verhindern können wir dies nicht wirklich.


Chemische Einflüsse

Ein gutes Beispiel für einen chemischen Umwelteinfluss ist die Meeresluft, welche durch das Meer Salz enthält. Dieses Salz greift langsam Bauteile, aber auch Gehäuse aus Plastik etc an.


Mechanische Einflüsse

LEDs sind sehr stabil und robust. Jedoch kann auch Sie durch starke mechanische Kräfte beschädigt werden. Wenn wir die LED beispielsweise auf -10° herunterkühlen und dann ganz schnell wieder auf 40° plus erwärmen, so kann es zu Spannungen kommen, welche die LED beschädigen können. Dieses Prinzip gilt jedoch nicht nur exklusiv für die LED sondern auch für andere Materialien und Bauteile.

Fazit

Trotz aller hier erwähnten negativen Einflüssen ist die LED immer noch das Leuchtmittel, welches am längsten hält und den geringsten Stromverbrauch hat. Die LED ist also das optimale Leuchtmittel für Kopflampen.
 

  Stunden
Glühbirne ca. 1000
Energiesparlampe 10.000
Halogen 2000-6000
LED 50.000+

 

Tags: 

Kategorie: 

Artikel

Die IPX-Schutzklassen bei Kopflampen, wasserdicht und wasserfest

Die IPX-Schutzklassen bei Kopflampen, wasserdicht und wasserfest

Was hat die IPx Angabe bei wasserfesten und wasserdichten Kopflampen für eine genaue Bedeutung? ...weiterlesen
Kopflampe zum tauchen

Wasserdichte Kopflampe zum Tauchen oder Schnorcheln

Gibt es Kopflampen zum Tauchen oder Schnorcheln? Worauf kommt es an und worauf sollte geachtet werden? ...weiterlesen
Kopflampe Hund

Kopflampe für Hund, Auslauf, Gassigehen im Dunkeln

Eine Kopflampe bringt helligkeit ins Dunkle, auch beim Gassigehen mit dem Hund.   ...weiterlesen
akkulaufzeit

Stirnlampe längere Laufzeit

Die Laufzeit der Stirnlampe erhöhen? Dieser Artikel gibt dir Tipps und Tricks wie du die Laufzeit deiner Kopflampe erhöhen kannst....weiterlesen